Startseite > Technik, Tipps&Tricks > Railnavigator – Fahrpläne auf das Handy mit Update Java 7.40.2

Railnavigator – Fahrpläne auf das Handy mit Update Java 7.40.2

So kriegt man die DB-Fahrpläne bequem auf sein Handy:

http://www.bus-und-bahn-im-griff.de/handy/db-railnavigator.html

Bei meinem Motorola KRZR K1 hat es so funktioniert:

… Die Handy-Seiten der DB erlauben unter dem Menüpunkt „Railnavigator“ den Download der Software mit einigen vorbereiteten Bahnhöfen, aber ohne spezielle Verbindungen. Alternativ kann eine im Web vorgewählte Route zwischen zwei Bahnhöfen bzw. Haltestellen bereits enthalten sein, die zusammen mit der Software installiert wird. Bei dieser Webanfrage sind noch keine Auskünfte zwischen Adressen möglich. Download am Computer, mit einer vorgegebenen Verbindung:
http://railnavigator.bahn.de/bin/pf/query-p2w.exe/dn?p2wMode=h2g
Es wird jeweils eine zip-Datei heruntergeladen – ca. 190 kb groß. Diese Datei enthält den Railnavigator und besteht aus zwei Dateien, eine demitlet.jar und eine demitlet.jad – Datei.

Rechner und Handy mit USB verbinden. Zusätzlichen Speicherkarte muss eingesteckt sein. Dann mit dem Motorola Phonetool das Handy öffnen und die beiden Dateien auf das Handy kopieren. Dann beim Handy unter Apps – neue App. installieren. Dabei wird nur demitled einmal in Groß- und einmal in Kleinbuchstaben angezeigt. Gleich die erste auswählen, installieren. Es folgt der Hinweis: ist schon vorhanden, dann Optionen drücken, trotzdem installieren, update und “… Daten der aktuellen Version speichern“ auswählen. Hinweis „Download nicht zertifizierter… “ kann ignoriert werden.

—- UPDATE JAVA Version 7.40.2 – November 2010 —

Die Installation / Update mit dem neuen Fahrplan bereitete Probleme. Habe mich daraufhin an info@hacon.de gewandt. Von dort wurde mir schnell und kompetent geholfen:

„… man sieht die offline hinzugefügte Relation erst, nachdem man diese einmalig als Start und Ziel eingegeben hat.
Hierzu ein Beispiel:
Wurde auf dem PC die Relation „Hamburg“ ->  „München“ berechnet und anschließend mit dem Railnavigator als JAR aufs Handy übertragen, sieht man diese Relation erst, wenn sie einmalig als Start „Hamburg“ und Ziel „München“ wählen und dann auf Suchen gehen. Dann erscheint die Relation, ohne dass das Programm ins Internet gehen
muss.“

Habe die Verbindungen dann so, wie beschreiben eingerichtet und alles funktioniert nun wieder perfekt. Vielen Dank an den freundlichen Service von HaCon !!!

—-

Jeweils auf dem Handy die beiden zuvor aufgespielten Dateien löschen, und die beiden nächsten Dateien mit Phonetools auf die zusätzliche Speicherkarte im Handy kopieren.

Dann wieder das selbe Spielchen: installieren (wie oben) usw.

Zum Schluss hatte ich alle Verbindungen im Railnavigator drin. Optionen „Historie“ bringt die richtige Sortierung nach Bahnhöfen…

Infos dazu auch auf http://mtiblog.wordpress.com/2008/09/21/db-railnavigator-mit-neuen-funktionen/

Kategorien:Technik, Tipps&Tricks
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: